michael-fauth.de

Elektronik aus Leidenschaft

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Artikel Inertial Measure Unit (IMU) - Sensoren

Inertial Measure Unit (IMU) - Sensoren

E-Mail Drucken PDF

Um meinem Roboter zu ein wenig mehr Orientierung im Raum zu verhelfen werde ich mich an einer "Inertial Measure Unit" kurz IMU versuchen. Die dazu benötigten Sensoren sind heute eingetroffen. Zu tiefes Luftholen sollte beim Umgang mit diesen Dingern vermieden werden - akute Inhalationsgefahr!

 

 

 

 

 

 

 

 

Von links nach rechts:

  • LPR530AL 2-Achsen (X, Y) Gyroskop, 5 x 5 x 1,5 mm LGA-16
  • HMC5843 3-Achsen Magnetfeldsensor, 4 x 4 x 1,3 mm LCC-20
  • ADXL345 3-Achsen Beschleunigungssensor, 3 × 5 × 1 mm LGA-14

Ich muss zugebe, der HMC5843 hat mich aufgrund seiner Größe etwas überrascht, ich hätte das Datenblatt wohl doch etwas eingehender studieren sollen. Jedenfalls freue ich mich schon darauf, diese Kerlchen einzulöten. Im übrigen hätte man für das gleiche Geld auch ziemlich gut Essen gehen können ;)

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 11. August 2010 um 20:23 Uhr  

Kommentare 

 
#1 2012-04-20 23:56
Jo, das kenne ich. Habe neulich den Piezo-Treiberbaustein "MAS6240" in Eagle anlegen wollen bis ich beim Package gemerkt habe wie groß der eigentlich ist. 12 Pads auf 3x3 mm (QFN 3x3 12ld) verteilt xD
Na prima, viel Spaß beim Löten..
Zitieren